Hauptseite Dagmar Saval

Aus Dagmar Saval Wünsche

Version vom 14. Mai 2021, 12:36 Uhr von Dagmarsaval (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen bei Dagmar Saval

dagmarbio-324- (2).jpg
In Wien geboren, Studium der Romanischen Sprachen, Kunstgeschichte, Philosophie. In Wien, Genf,  Paris. Promotion. Private musikalische Ausbildung (Klavier, Cello). Bibliothekarsausbildung an der ÖNB, dann in der Theatersammlung der ÖNB /heute Theatermuseum, Wien.
Nach der Heirat mit dem Maler Ralph Wünsche (1932-2004, s. website Ralph Wünsche), Westberlin/Berlin. Lektorin im Propyläen Verlag/Ullstein, Dramaturgie  in der Abteilung Fernsehspiel SFB/RBB, Akademie der Künste, Archiv Abteilung Darstellende Kunst, Berlin.
Publikationen, Briefeditionen, meist Erstveröffentlichungen über Musik, Theater mit Schwerpunkt Exil 1933 -1945 
Szenisch - musikalische Lesungen in Berlin, Wien u.a. Städten
Bis 2020 Arbeit an der Biographie und dem Werkverzeichnis, erstellt aus dem Nachlaß Ralph Wünsche (publ. s. website Ralph Wünsche), 2020. 
Zwischen 2015 - 2020 Erschließung, Verzeichnung der rund 7000 Handschriften (Textbücher, Regiebücher, Nachlesebücher, Soufflierbücher, Rollenbücher, zwischen 1750 - 1950) des Burgtheaterarchivs, Theatermuseum Wien.     

Inhalt

Offenbachiade? chez Max Reinhardt

Literaturangaben zu Offenbachiade? chez Reinhardt

Anhang zur Offenbachiade? chez Reinhardt

Fini und ihr Cello - ein Musikmärchen

Das kkk - ein ganz besonderes Theater in Wolfenbüttel

Mit meinen 'Flügeln' komme ich um die ganze Welt. Ludwig Bösendorfer zum 100. Todestag 2019

Mit meinen Flügeln ... Link zu den Anmerkungen

Veröffentlichungen von Dagmar Saval

Klavier spielen -Liebeserklärung an ein Instrument

 

 

Eingelesene Texte, Sprecher: Uwe Kullnick, in:

https://literaturradiohoerbahn.com/?s=Saval

Fini und ihr Cello - ein Musikmärchen

"Tastenseuche" - Pandämonium - Lustobjekt - Möbelstück - Ärgernis? [Erstfassung  2019]

"Die Welt ist ein Komödienhaus"- Max Reinhardts musikalische Prägungen.  Vortrag. Bratislava 2018